top of page

Auswahl des richtigen Wintermantels für deinen Hund

Aktualisiert: 1. Feb.

Der Winter kann für Hunde eine echte Herausforderung sein, besonders wenn es draußen kalt und ungemütlich ist. Das richtige Winteroutfit ist daher entscheidend, um deinen pelzigen Freund warm und geschützt zu halten. In diesem Artikel erfährst du, worauf du bei der Auswahl des idealen Wintermantels für deinen Hund achten solltest. Vom richtigen Material bis zur Passform - hier findest du nützliche Tipps, um deinem Hund einen gemütlichen und warmen Winter zu ermöglichen.


Ob dein Hund einen Wintermantel benötigt, liegt vor allem daran, ob er eine Unterwolle besitzt oder nicht. Viele Hunderassen haben zwei Schichten Fell: das Deckhaar und die Unterwolle.


  • Hunde mit Unterwolle: Rassen wie Huskies, Malamutes und Bernhardiner haben eine dichte Unterwolle. Diese Unterwolle dient als Isolierung und bietet natürlichen Schutz vor Kälte. Diese Hunde sind oft gut für kalte Temperaturen gerüstet und benötigen normalerweise keinen Wintermantel.

  • Hunde ohne Unterwolle: Rassen wie Chihuahuas, Greyhounds und Dobermänner haben in der Regel keine oder nur eine sehr dünne Unterwolle. Ohne diese natürliche Isolierung sind sie anfälliger für Kälte und können von einem Wintermantel erheblich profitieren.

Die Unterwolle ist also der Grund, warum einige Hunde von kaltem Wetter scheinbar unbeeindruckt sind, während andere schnell frieren. Bei Hunden ohne Unterwolle ist es besonders wichtig, sie vor extremen Temperaturen zu schützen, da sie weniger Schutz vor Kälte haben. In solchen Fällen kann ein gut sitzender Wintermantel mit Isolierung dazu beitragen, ihren Komfort und ihre Gesundheit zu gewährleisten.


Materialwahl für den Wintermantel

Der erste Schritt bei der Auswahl des richtigen Wintermantels für deinen Hund ist die Wahl des Materials. Achte darauf, dass der Mantel aus wärmendem und isolierendem Material besteht, das gleichzeitig atmungsaktiv ist. Hochwertige Wintermäntel sind oft mit Fleece oder Thermomaterial gefüttert, das deinem Hund zusätzliche Wärme spendet. Ein wasserabweisendes Obermaterial ist ebenfalls wichtig, um deinen Hund bei winterlichen Spaziergängen vor Nässe zu schützen.


  • Fleece: Fleece ist ein beliebtes Futtermaterial für Wintermäntel. Es ist leicht weich und hält deinen Hund warm, ohne ihn zu überhitzen. Fleece ist auch atmungsaktiv, was bedeutet, dass es Feuchtigkeit von der Haut deines Hundes ableitet, um ein unangenehmes Schwitzen zu verhindern.

  • Thermomaterial: Thermomaterialien sind speziell entwickelte Stoffe, die eine ausgezeichnete Isolierung bieten. Sie sind leicht und halten die Körperwärme deines Hundes effektiv zurück. Dies ist besonders wichtig in extrem kalten Klimazonen.

  • Wasserabweisendes Material: Da Winter oft mit Schnee und Regen einhergeht, ist ein wasserabweisendes Obermaterial von Vorteil. Es verhindert, dass Nässe in den Mantel eindringt und deinem Hund unangenehm wird.

  • Winddichtes Material: Ein winddichtes Material schützt deinen Hund vor kaltem Wind, der die Kälteempfindung verstärken kann. Es sorgt für eine zusätzliche Isolationsschicht.

  • Reflektierendes Material: Für die Sicherheit deines Hundes sollte der Mantel reflektierende Elemente haben. Diese machen deinen Hund bei schlechten Lichtverhältnissen oder in der Dunkelheit sichtbar und erhöhen die Sicherheit bei Spaziergängen.

  • Leicht zu reinigendes Material: Da Wintermäntel schmutzig werden können, ist ein Material, das leicht gereinigt werden kann, von Vorteil. Überlege, ob der Mantel maschinenwaschbar ist oder ob er spezielle Pflege benötigt.

  • Hypoallergenes Material: Wenn dein Hund empfindliche Haut hat oder an Allergien leidet, ist ein hypoallergenes Futter von Vorteil. Es reduziert das Risiko von Hautirritationen oder allergischen Reaktionen.

  • Robuste Materialien: Je nach den Aktivitäten deines Hundes im Winter kann es sinnvoll sein, einen Wintermantel aus robusten Materialien zu wählen, die auch Stößen und Abrieb standhalten.

Die Wahl des richtigen Materials hängt von den individuellen Bedürfnissen deines Hundes und deinen geplanten Aktivitäten im Winter ab. Ein hochwertiger Wintermantel kombiniert oft mehrere dieser Materialien, um deinem Hund den besten Schutz und Komfort zu bieten.



Die richtige Passform

Neben der Auswahl des richtigen Materials ist die Passform des Wintermantels entscheidend für die Wärme und den Komfort deines Hundes. Hier sind einige wichtige Aspekte, die du bei der Auswahl der richtigen Passform beachten solltest:


  • Grösse: Stelle sicher, dass du die richtige Grösse für deinen Hund wählst. Die meisten Hersteller bieten Grössentabellen an, die auf das Gewicht und die Rasse deines Hundes zugeschnitten sind. Miss deinen Hund sorgfältig, um die richtigen Maße zu ermitteln.

  • Bewegungsfreiheit: Der Mantel sollte deinem Hund ausreichend Bewegungsfreiheit bieten, damit er sich problemlos bewegen, laufen und seine Bedürfnisse erledigen kann. Achte darauf, dass der Mantel nicht zu eng sitzt und die natürlichen Bewegungen deines Hundes nicht einschränkt.

  • Halsöffnung: Die Halsöffnung sollte bequem und nicht zu eng sein, um Reibung oder Unbehagen zu vermeiden. Sie sollte auch nicht zu locker sein, um Zugluft fernzuhalten.

  • Brust- und Bauchgurt: Viele Wintermäntel haben Brust- und Bauchgurte, um eine sichere Passform zu gewährleisten. Diese sollten verstellbar sein, um sie an die Körperform deines Hundes anzupassen.

  • Länge: Die Länge des Mantels sollte den Rücken deines Hundes angemessen bedecken. Er sollte nicht zu kurz sein, um die Nieren deines Hundes zu schützen, aber auch nicht zu lang, um das Gehen zu behindern.

  • Klettverschlüsse oder Schnallen: Überlege, ob Klettverschlüsse oder Schnallen die beste Option für deinen Hund sind. Manche Hunde können Klettverschlüsse leichter öffnen, während andere mit Schnallen besser zurechtkommen.

  • Einstellbarkeit: Einige Wintermäntel bieten mehrere Einstellungsmöglichkeiten, um eine individuelle Passform zu ermöglichen. Dies ist besonders nützlich, wenn dein Hund zwischen den Grössen liegt oder sich seine Körperform ändert.

  • Sichtbarkeit: Achte darauf, dass der Mantel über reflektierende Elemente verfügt, damit dein Hund bei schlechten Lichtverhältnissen sichtbar ist. Dies erhöht die Sicherheit bei Spaziergängen im Dunkeln.

  • Komfort: Stelle sicher, dass der Mantel angenehm zu tragen ist und keine Reibung oder Druckstellen verursacht. Beobachte das Verhalten deines Hundes, um sicherzustellen, dass er sich wohlfühlt.

Eine gut sitzende Wintermantel ist nicht nur funktional, sondern sorgt auch dafür, dass sich dein Hund wohl und warm fühlt. Achte auf diese Details, um die richtige Passform zu finden und deinem Hund einen behaglichen Winter zu ermöglichen.


Berücksichtigung der Aktivitäten

Bei der Auswahl des richtigen Wintermantels solltest du die Aktivitäten berücksichtigen, die du und dein pelziger Begleiter während der kalten Jahreszeit planen. Für regelmässige Spaziergänge in der Nachbarschaft ist ein leichter und bewegungsfreundlicher Mantel oft ausreichend.


Wenn jedoch Outdoor-Abenteuer wie Wandern oder Skifahren auf dem Programm stehen, ist ein wärmerer und strapazierfähiger Mantel gefragt, der vor Wind und Kälte schützt.

Wenn dein Hund gerne im Schnee spielt, achte auf einen Mantel mit wasserabweisenden Eigenschaften, um Feuchtigkeit fernzuhalten. Für Stadtausflüge oder kurze Erledigungen kann ein leichter, kompakter Mantel die beste Wahl sein. Reflektierenden Elementen sind nicht nur für Nachtschwärmer sinnvoll, denn sie bieten auch in der Dämmerung schon eine erhöhte Sichtbarkeit und damit mehr Sicherheit.


Aktive Hunde benötigen einen Mantel, der ihnen ausreichend Bewegungsfreiheit bietet, um ihre Energie auszuleben, während ruhigere Hunde von einem wärmeren und gemütlichen Mantel profitieren können. Wenn du eine Vielzahl von Aktivitäten mit deinem Hund planst, ist ein vielseitiger Mantel, der unterschiedlichen Anforderungen gerecht wird, die beste Wahl.



Die ganzheitliche Winterpflege deines Hundes

Die Auswahl des richtigen Wintermantels ist zweifellos wichtig, aber eine ganzheitliche Winterpflege deines geliebten Vierbeiners erfordert mehr. Neben der äusseren Wärme durch den Mantel spielt auch die Ernährung und Pflege deines Hundes eine entscheidende Rolle, um ihn gesund und glücklich durch die kalte Jahreszeit zu begleiten.


Eine ausgewogene Ernährung ist im Winter besonders wichtig, da sie deinem Hund die notwendige Energie liefert, um sich warm zu halten. Hier können hochwertige Kauartikel eine wichtige Rolle spielen. Sie sind nicht nur schmackhaft, sondern bieten auch eine Beschäftigung und unterstützen die Zahngesundheit deines Hundes.


Ob als Belohnung nach dem Spielen im Schnee oder als zusätzliche Unterstützung für seine Ernährung - die richtigen Kauartikel können deinem Hund helfen, den Winter in vollen Zügen zu geniessen.


Denke daran, dass die Winterpflege deines Hundes eine ganzheitliche Herangehensweise erfordert. Neben dem passenden Wintermantel und der richtigen Ernährung tragen regelmässige Spaziergänge, die Pflege seiner Pfoten und die Aufmerksamkeit für sein Wohlbefinden dazu bei, dass er die kalte Jahreszeit ohne Probleme übersteht.


Der richtige Stil

Natürlich ist auch das Aussehen wichtig. Doch die Wahl des richtigen Stils für den Wintermantel deines Hundes ist nicht nur eine Frage des Geschmacks, sondern auch von Funktionalität. Der Mantel sollte ausreichend Wärme bieten, um deinen Hund vor den kalten Temperaturen zu schützen. Dies bedeutet, dass der Mantel den Großteil des Körpers bedecken sollte, einschliesslich des Rückens, oberer Rute, des Bauches und des Brustbereichs.


Damit der Mantel nicht rutscht oder scheuert, sollte er perfekt passen. Achte darauf, dass der Mantel eng am Körper deines Hundes anliegt, aber nicht zu eng ist, um seine Bewegungsfreiheit einzuschränken. Überlege, welche Art von Verschlüssen für deinen Hund am besten geeignet ist. Ein Reissverschluss, Klettverschluss oder Druckknöpfe können die An- und Ausziehprozesse erleichtern. Stelle sicher, dass die Verschlüsse sicher sind und nicht versehentlich aufgehen.


Einige Wintermäntel haben Kapuzen, die den Kopf deines Hundes schützen. Dies kann besonders nützlich sein, um die Ohren und den Kopf warm zu halten. Dabei sollte die Kapuze gut sitzen und nicht die Sicht deines Hundes behindern. Wenn du in Regionen mit früh einsetzender Dunkelheit spazieren gehst, sind reflektierende Elemente am Mantel wichtig, um die Sichtbarkeit deines Hundes zu erhöhen und die Sicherheit zu gewährleisten.


Doch neben all den sicherheitsrelevanten Themen darfst du natürlich auch die Gewohnheiten deiner Fellnase berücksichtigen. Einige Hunde mögen es zum Beispiel nicht, etwas über ihren Kopf zu ziehen, während andere keine Probleme damit haben. Beobachte das Verhalten deines Hundes und wähle einen Mantel, der zu seinen Vorlieben passt.


Fazit

Die Bedürfnisse deines Hundes, das Klima deiner Region und individuelle Vorlieben spielen eine entscheidende Rolle.

Ein hochwertiger Wintermantel sollte deinen Hund vor Kälte, Nässe und Wind schützen, ohne seine Bewegungsfreiheit einzuschränken. Die richtige Passform, das geeignete Material und ein ansprechendes Design sind dabei wichtige Faktoren.

Denke daran, deinen Hund genau zu vermessen und die Produktbeschreibungen aufmerksam zu studieren, um die optimale Grösse und Passform zu wählen. Reflektierende Elemente können die Sicherheit bei Spaziergängen in der Dunkelheit erhöhen, und wasserbeständige Materialien sind besonders in regnerischen oder schneereichen Gegenden von Vorteil.

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page